Montag, 10. Juni 2013

Englisch und wie wir es verstehen

Am Superbilligmarkt prangte unlängst eine Zigarettenwerbung.
Die Marke ist jetzt egal, wahrscheinlich wird der geneigte Raucher es wissen.
Nicht zu übersehen war der "Slogan":
JUST FREE

Soll wohl so was heißen wie, "einfach frei sein" oder "keine Grenzen/Begrenzung".

Nun heißt im Deutschen "just" aber auch "gerade eben" oder "fast" - eine nicht mehr sehr gebräuchliches, aber starkes Wort, dass vor allem die Eingrenzung oder Beschränkung ausdrückt.

Somit wird "just free" zu "fast frei" oder (als positivere Variante) "gerade eben noch frei".

Sehr passend für eine Werbung, die ein Mittel anpreist, dass in Sucht und Abhängigkeit führt - also das genaue Gegenteil von "Freiheit".

Keine Kommentare:

Kommentar posten