Montag, 4. März 2013

Vom Tod geträumt

Das war ein wirklich schräger Traum.
Er "spielte" in der Firma - Der Tod ging durch die Gänge. Ich wusste gleich, dass er Kollege M. holen wollte. Außer mir sah ihn nur noch Kollege F. - alle anderen nahmen ihn gar nicht wahr.
Irgendwann ging ich den langen Gang entlang, der zu meinem Büro führt.
Der Tod kam mir entgegen - Kollegen M. zog er hinter sich her, Kollegen F. schob er vor sich her.
Ich sagt noch "alles Gute" (oder ähnliches) zu F. und ging weiter, wissend dass ich nichts tun konnt.
Als der Tod die beiden stehen ließ, sich umdrehte und hinter mir herging.
Es war noch Zeit zu denken, dass ich noch gar nicht bereit sei und was wohl aus Frau und Kindern werden sollte - da bin ich aufgewacht.
Gücklicherweise sehr lebendig.
Das Bild des Traumes verblasst langsam, aber schön war das alles nicht.

Keine Kommentare:

Kommentar posten