Donnerstag, 14. März 2013

Den Teufel mit dem Beelzebub autreiben!

Angst und Bange wird einem!
Da planen die bösen Salafisten einen Anschlag auf die bösen ProNRWs.

Der Anschlag jedoch wird aufgedeckt und vereitelt.

Wie verhalte ich mich jetzt als getreuer Staatsbürger?
Freue ich mich, dass unser Geheimdienst gut arbeitet und böse Taten im Vorwege verhindert?
Muss ich enttäuscht sein, dass der braunen Rotte kein empfindlicher Schlag verpasst wurde?
Hätte ich mich freuen müssen, wenn den Salafisten der Anschlag geglückt wäre und die ProNRWs kräftig zurückgeschlagen hätten? Für die Salafisten habe ich ja auch keine Sympathien übrig.

Wie kompliziert die Welt doch geworden ist? Das früher alles einfacher, als es
ein Grenze von Nord nach Süd gab.
Heute sitzen die Bösen überall und man weiß gar nicht mehr, wo die Front ist.

Keine Kommentare:

Kommentar posten