Donnerstag, 30. Oktober 2014

Deutsche Eltern sind Lesemuffel!

Schöne Schlagzeile im lokalen Käseblatt.
Im Text ist dann zu lesen, dass 2/3 der Eltern gerne vorlesen, dieses in den Alltag einbauen und es als wichtig empfinden.

Aha.
1/3 macht nix
2/3 findet es wichtig und tut es auch.

Aber DIE deutschen Eltern sind Lesemuffel.

Klar, eine negative Schlagzeile verkauft sich besser, als eine positive.
Hauptsache plakativ, der Wahrheitsgehalt ist nebensächlich.

Wäre es nicht förderlicher zu schreiben:
Immer mehr Eltern lesen vor!
Zunahme beim Vorlesen steigert die Sprachkompetenz und soziales Verhalten!
Ob das wirklich wahr ist, kann ich nicht belegen, aber es ist mindestens so wahr wie die ursprüngliche Überschrift - nur halt positiv belegt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten