Mittwoch, 4. Dezember 2013

Vorweihnacht, Vorweihnacht, ein Lichtlein brennt...

Die Vorweihnachtszeit ist eine tolle Gelegenheit, Geld zu scheffeln.
Vor allem, weil konsequent darauf gesetzt wird, die Adventszeit auszublenden.
"Advent" bedeutet "Ankunft" und die heute 30-100jährigen kennen wohl noch die Zeit vor Weihnachten, als es ruhiger in einem und um einen war.
Vielleicht ist es aber auch der verklärte Blick in die Vergangenheit, weil man als Kind sich nicht unbedingt von der Geschenkehast der Großen hat anstecken lassen.

Nichtsdestotrotz, die Wirtschaft versucht genau dieses Bild der verträumten Zeit zu beschwören und beglückt die Kinder von damals mit den Geschenken, die sie nie hatten.
Vor allem mit Adventskalendern (bei denen es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis sie "Vorweihnachteskalender" oder so heißen!) wird Kasse gemacht.

Vorbei die Zeiten, als es 24 Stk. billige Schokolade hinter kitschigen Bildern gab.
Vielfach auch vorbei die Zeit, als Mütter liebvoll 24 Kleinigkeiten an selbstgemachte Kalender hängten. Nein, jetzt ist die Zeit, in der geklotzt wird!
Lind* hat diverse Kalender mit hochpreisigen Inhalten. Aft*rEig*t hatte vor einigen Jahren Kalender mit gar 31 Türen. Es gibt Adventskalender von Playm*bil und L*go. Kalender mit Schminke, Bier, Kaffee...
Der Phantasie sind kaum Grenzen gesetzt.
Wohlgemerkt ist hier die Phantasie der Geschäftsleute gemeint, denn die Phantasie der normalen Leute wird nicht in dem Maße angeregt, dass sie selber tätig werden.

"Advent" bedeutet "Ankunft".
Warum eigentlich "Ankunft"?
Es geht in dieser Zeit, die eigentlich eine Fastenzeit ist darum, sich auf das Kommen Christi vorzubereiten.
Innerlich und äußerlich.
Nach der Fastenzeit kommt dann das große Weihnachtsfest, bei dem man gerne genießen, schlemmen, schenken und schwelgen darf.
Damit beginnt dann die Weihnachtszeit, in die Silvester eingebettet werden sollte. Der Wirtschaft wäre es lieber, Silvester noch ein paar Wochen zu verschieben, damit sie mehr Zeit hat, Silvesterartikel zu verramschen.

"Advent" bedeutet "Ankunft" - Vorbereitung auf das Kommen Christi.
Selbst, wer nicht dran glaubt, sollte mal in sich gehen und sich fragen, ob er den Geschenkewahn wirklich mitmachen und mittragen möchte.

In Anlehnung an einen alten und nicht sehr netten Witz sage ich dazu:
Not Me!!

Keine Kommentare:

Kommentar posten