Freitag, 30. Januar 2015

Schnee fällt...

Sehe ich hinaus, bin ich froh, dass ich mein Bari bereits abgeholt habe.

Zwar habe ich mir am Vorabend noch aus Gewohnheit Brot für die Arbeit geschmiert (denn das schaffe ich morgens nicht) und habe es erst gemerkt, als ich damit fertig war.
Aber sonst ging alles glatt.
Ich kam pünktlich los und kam trotz glatter Straßen sicher bis zur sauber abgestreuten Autobahn. Es hat deutlich länger gedauert, als sonst, was ich dann doch verknusen konnte, als ich hörte, wieviele Autos im Graben gelandet sind.
So war dann auch kurz vor der Ausfahrt zum Holzblasinstrumentenbauer ein Stau entstanden, der sich bis in den Nachmittag hinein nicht mehr auflöste.
Glücklicherweise war ich zu einem Zeitpunkt im Stau, als es noch etwas voranging, so konnte ich noch recht schnell abfahren.

Mein Saxophon war natürlich fertig und ich durfte probespielen, habe noch etwas an Zubehör kaufen können und war nach einer Stunde wieder auf dem Weg zurück - was bei Sonnenschein und milden Temperaturen eine angenehme Fahrt zurück war.

Der Geselle, der die Überholung durchgeführt hat, gab mir sogar noch warme Worte über mein Sax mit auf den Weg.
Es sei eines der besseren Amatis, mit einem schönen vollen Klang und nach der Überholung wäre auch die Mechanik spielfrei und sauber.
Das hört man doch gerne.

Kommentare:

  1. Ich wünschte, ich könnte auch ein Instrument spielen :(
    Nachdem ich erst vor Kurzem bei ordentlichem Schneefall wie eine Blöde mit dem Auto durch die Gegend geschlittert bin (Heckantrieb sei Dank), habe ich beschlossen, zukünftig entweder zu Fuß zu gehen oder (besonders bei weiten Strecken) das Ganze komplett sein zu lassen ;)

    AntwortenLöschen
  2. Das kenne ich.
    Wir fahren auch eine Heckschleuder. Das kann ganz schön ins Auge gehen.
    Aber sei etwas getröstet, ich bin auch schon mit Fronttrieblern im Graben gelandet.
    Wenn ich heute sehe, wie langsam die ABS ESP GPS und sonstwie unterstützten frontangetriebenen Autos schleichen, nur weil drei Schneeflocken gefallen sind,
    dann lobe ich mir meinen alten Daimler ohne alles. Mit dem bin ich auch bei Schnee (mitgegebenem Respekt) flott unterwegs. Denn Bus und Bahn kennt man bei uns nur vom Hörensagen ;-)

    AntwortenLöschen