Donnerstag, 11. Dezember 2014

In der Zange der Zukunft

Hier habe ich geschrieben, dass wir endlich Breitband bekommen, was bei unserer Lage kurz vorm A... der Welt wirklich nicht zu erwarten war und hier habe ich geoffenbart, dass ich allem drahtlos-neuem skeptisch gegenüberstehe.

Widerspricht sich das?
Nein. 
Denn Breitband ist derzeit wohl zukunftsweisend und die Initiative, die es ermöglichte, dieses hier zu verlegen benötigte eine Anschlussquote von mindestens 75% - also musste man mitziehen, im Dienste der Allgemeinheit. 

Andererseits war es jetzt soweit. 
Die Telek*m hat abgestellt und der neue Anbieter hatte mir vorab eine Fritzbox nebst Anleitung geschickt. 

Also alles aufgebaut und angeschlossen - Fritzbox blinkt rot. 
Der Service sagte: Eine neue Box geht raus, die alte bitte zurückschicken. 
Resultat: Montag, Dienstag und Mittwoch ohne Netz und ohne Telephon. 
Mittwoch kam aber die neue Fritzbox und ich habe abends wieder alles aufgebaut und angeschlossen. 
Alle Lämpchen grün und Internet funktionierte sofort. 
Auch WLAN  lief (nach einiger Fummelei wg. Anmelden und altes Netz abmelden und so weiter) schnell. 

Nur gab es kein Telefon.
Leitung tot. 
Die Fritzbox sagte: Dein Telefon sehe ich und erkenne ich auch. Aber Du hast keine Leitung. 
In der Service-Hotline habe ich rund eine Stunde in der Warteschleife gehangen, bevor ich an jemanden geraten bin, der mir auch nur sagen konnte, dass der Anbieter gerne mal die Leitung prüfen könnte, aber es würde mich was kosten, wenn es nicht deren Fehler wäre - eine konstruktive Hilfe war das auch nicht. 

Heute morgen habe ich dann wieder probiert, ob das Telefon mitspielt - manchmal passieren über Nacht ja Wunder - doch das Resultat war so wie am Vorabend.

Heute Vormittag ereignete sich dann das Wunder: Pötzlich gingen Telefon und externer AB wieder wie durch Zauberhand. 
Aber keinerlei Info vom Anbieter, weder per E-Mail, noch aufs Handy. 

Genau das ist der Grund, warum ich solche Sache nicht mag. 
Irgendwelche Leute in irgendwelchen Call-Centers können Dir bis auf die Fritzbox gucken, aber richtig helfen können sie auch nicht. Alles passiert irgendwie ferngesteuert und man keinen Einfluss darauf. 
Wenn dann der Strom ausfällt, geht gar nichts mehr. 
"FRÜHER" ging das Telefon trotzdem, weil die POST ihr eigenes Netz hatte und daher das Telefon darüber mit Strom versorgt wurde. 
Heute geht das Telefon nicht mehr, weil die Basis keine Strom mehr hat, die Fritzbox hat keinen Strom mehr und die Übergabebox vom privaten Anschluss zum Glasfasernetz hat dann auch keinen Strom mehr. 

Schöne neue Welt!

Keine Kommentare:

Kommentar posten