Montag, 1. April 2019

Schland, oh, Schland

Endlich, endlich hat Ramstein ein neues Lied veröffentlich - gleich mit einem Skandälchen-Trigger und einem Album im Gefolgen.

Nein, das Video habe ich nicht gesehen. Ich muss immer so lachen, wenn ich Till sehe.
"Wer will Spannung, Spaß und Spiel?"
"Ich will!"
"Till!!"
Aber das nur nebenbei.

Gestern im Auto hatte ich die Gelegenheit, mir das neue Lied von R., namens "Schland" anzuhören.
Das Positive vorweg: Ramstein-Fans werden nicht enttäuscht. Das Lied klingt wie ... Ramstein.
Auftrag erfüllt, 100 Punkte. Der Text? Ließ sich im Auto nicht eindeutig verstehen.
Instrumentierung und Melodie?
Die Melodie lassen wir mal mit dem Fragzeichen am Ende stehen, die Instrumentierung...
Eine Gitarre, die wie ACDCs "Thunderstruck" klingt.
Gesang? Naja, ein bisschen wie "Mysteryland" von den Ärzten, nur halt eine Oktave tiefer, da wo Bela und Farin wahrscheinlich nicht zuverlässig hinkommen.

Wie gesagt - die Ramstein-Fans sind begeistert und allen anderen würde es auch nicht gefallen, klänge die Gitarre nach DireStrates und der Gesang nach Ed Sheeran.

In diesem Sinne schiebe ich heute Abend meine "Best of Sam and Dave" ins Kasettenradio von meinem Benz und fahre bei souligem Wohlklang gemütlich nach Hause. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten