Dienstag, 20. August 2013

tanken kurz vor 10



Es gibt Dinge, die man besser nicht machen sollte.
Kurz vor 22.00 noch zur Tankstelle zu fahren.

Zwar habe ich da nur einen kurzen Weg, aber das alleine garantiert noch nicht, wenig Zeit zu brauchen.
Ich fuhr also flugs los und hatte prompt einen Lahma***h vor mir.
45km/h durch die Ortschaft und überholen ging gerade nicht.

Im Ort liegen drei Tankstellen in einer Reihe und an einer Straße, jeweils rund 1km voneinander entfernt. Die erste Tanke war proppevoll und daher wollte ich die zweite nehmen.
Natürlich wollte auch der Schleicher dahin und schnappte mir die letzte freie Tanksäule vor der Nase weg.

Eine andere Tanksäule war von einem Spezialisten blockiert, der wohl im Imbiss nebenan war.
Darum musste ich mich durch Autos und Säulen an eine gerade freigewordene Säule schlängeln.
Tankte und wollte - es war 21.59 - schnell zahlen.

Da tobte die Tante, die eben noch vor mir über die Straße kroch, in den Laden.

Zuerst wusste sie ihre Zapfsäulennummer nicht. Da konnte der Publikumsjoker aushelfen.
Dann musste sie noch "schnell" quer durch die Tanke und einige Dosen einpacken - die Schlange hinter ihr war schon auf 6 Leute angewachsen. Plötzlich fiel ihr auf, dass sie doch was anderes haben wollte und musste nochmal was tauschen - schließlich hatte sie es gschafft, alles zusammen zu haben und zu bezahlen.

Es war jetzt schon deutlich nach zehn und der Kassierer war sehr genervt.

Muss das sein, wenn es auf Ladenschluss zugeht und wirklich viele Leute hinter einem stehen, noch Zeit für nix zu verdaddeln, anstatt an alle zu denken und das nötige schnell zu tun?

Ich für meinen Teil werde zukünftig früher zum Tanken fahren...


Keine Kommentare:

Kommentar posten