Mittwoch, 3. Juli 2019

Reisen und sich bewegen

Wer wissen will, wie das Wetter wird, befragt eine Wetter-App oder entsprechende Webseite.
Die Betreiber zeigen die Wetterdaten nicht aus Nächstenliebe oder weil sie nix anderes zu tun haben, sondern weil sie Geld mit Werbung einnehmen.
Das ist alles legitim und darüber beschwere ich mich auch gar nicht.

Doch die Werbemenschen bringen immer wieder die dollsten Werbesprüche in die Welt.
Jetzt wurde dafür geworben, "das mobile Reisen" zu entdecken.
Meine Frage dazu: Wie reise ich immobil?
"Mobil", ihr Süßen, bedeutet "beweglich". Das "Automobil" heiß so, weil es sich selbst (auto) bewegt (mobil) und nicht von Pferden gezogen werden muss.
"M0bilat" soll ausdrücken, dass man sich nach dem Gebrauch wieder bewegen kann.
Ja, und jetzt? Wer reist, muss sich bewegen; reisen und Bewegung gehören zusammen. Denn sonst verbliebe man an ein und demselben Fleck.
Warum also "mobil reisen"? Jeder, der ein wenig darüber nachdenkt, kann herausfinden, wie dämlich diese Anzeige ist. Natürlich geht es ums Reisen mit einem WohnMOBIL - also einer beweglichen Wohnung. Wohnwagen kann man es nicht nennen, weil dann jeder meint es sei ein Anhänger.

Aber drehen wir das doch mal um. Wie würde dieser Werbefritze werben, wenn er den Auftrag von einem Wohnwagenhersteller bekommen hätte?

"Entdecken Sie das wagene Reisen"?? Geht gar nicht! "Das wohnende Reisen"?? Völliger Blödsinn!
Das ist alles der gleiche Unsinn wie "mobiles Reisen".
Wird denn heute gar nicht mehr nachgedacht, bevor der Kram in die Welt hinausposaunt wird?

Keine Kommentare:

Kommentar posten