Freitag, 12. Juli 2019

Maßlos?

Die Rapperin Cardi B soll sich die Party zum ersten Geburstag ihrer Tochter rund 400.000 USD haben kosten lassen.
Hmm. Nun gut.
Dass Menschen mit Geld anders - vor allem teurer - feiern, als die, die jeden Monaten mit ihren 1200 EUR knapp über die Runden kommen, das ist halt so.
Aber ist da nicht ein wenig das gesunde Maß abhanden gekommen?
Das Kind ist jetzt 12 Monate - eine Erinnerung an dieses Fest wird sie nicht behalten.
Abgesehen von Bildern und Filmchen, die gemacht werden.

Wäre es der 18. Geburtstag gewesen - ich hätte es eher noch verstanden.
Aber so?Vor allem weil noch immer die Meinung vorherrscht, das vorherige müsse noch getoppt werden. Sollen die folgenden Geburtstage nicht hinter dem ersten zurückstehen, werden sie entweder noch teurer oder es muss etwas spektakuläres herhalten.

Viel Spaß noch - wir sind mit den Kindergeburtstagen durch. Dabei war jeder und jedes Jahr ein anderes Highlight.
Aber selbst in Summe kommen wir nicht auf 400.000 Dollar.

Wie sagte Obelix noch immer?

Keine Kommentare:

Kommentar posten