Mittwoch, 16. Dezember 2015

Ist das Tee??

In einem Tee-Ratgeber der 70er Jahre las ich, man möge Omas Tee-Ei doch bitte aus dem Fenster werfen und wenn es in 1000 Stücke zerspränge, solle man sich erleichtert und frei fühlen.
Denn Tee benötige Raum, um sich entfalten zu können.
In einem Tee-Ei sei aber dieser Raum nicht gegeben und so käme das Arome nicht zur Geltung.

Nun, wir sind jetzt in einem neuen Jahrtausend.
Das Tee-Ei ist passé!

Jetzt gibt es Tea-Sticks!








Etwas Tee in einem Plastikröhrchen mit Löchern.
Wohlgemerkt ist es BIO-Tee.
Wieviel Bio noch übrig ist, wenn man den armen Tee in ein Plasteröhrchen stopft, möchte ich gar nicht wissen.

Eines ist mir aber klar: Der Tee hat keinen Raum um sich zu entfalten.
Ob das Plastik evtl. Gifte an das Teewasser abgibt, kann ich nicht sehen oder schmecken. Die Befürchtung ist aber doch da.
Eine Verwertung im Kompostwerk ist auch nicht möglich - das ist Restmüll, der verbrannt wird.
Total Bio!

Da wäre mir ein Tee-Ei wirklich lieber - so wie damals, in den 70ern...

PS: Diesen unseligen Kram habe ich geschenkt bekommen. Kein Gedanke daran, dass ich es mir selber kaufte!

Keine Kommentare:

Kommentar posten