Donnerstag, 23. November 2017

National Weather Report

Wenn ich den Wetterbericht höre, bin ich mir sicher, in einem anderen Land zu wohnen.
Der Tag war strahlend schön, kaum eine Wolke am Himmel - dann heißt es beim "Wetter": Nach diesem verregneten Tag können wir uns evtuell noch auf einige blau Flecken am Himmel freuen!

Hat es den ganzen Tag gegossen, höre ich später: Es gab heute ein paar Schauer, aber im Allgemeinen ist es trocken geblieben, freuen wir uns über einen sonnigen Feierabend. 
Dabei habe ich den Scheibenwischer auf zweiter Stufe laufen.

Wird für nachmittags Regen angesagt, gibt es höchstens Wolken, soll Sturm kommen ist es nur Wind.
Ansage für Sonne und warm - keine Frage Wolken und kalt.

Es hört sich jetzt unglaublich und übertrieben an, aber hier scheint ein Wetterloch zu sein.
Egal ob ich Deutschlandfunk oder regionale Sender höre - das Wetter findet anderswo statt.

Dabei leben wir im dritten Jahrtausend, können Atome spalten und schicken Menschen in den Weltraum. Eine Wettervorhersage zu machen, die annährend richtig ist, scheint aber ein Ding der Unmöglichkeit zu sein.

Keine Kommentare:

Kommentar posten