Freitag, 16. März 2012

Weiter geht es - mit Höhen und Tiefen

Mein Schokoladenkonsum tendiert gegen null.
Nicht, dass es um Schokolade an sich geht. Eher um die Gewohnheit, immer mal zwischendurch was zu naschen. Daher drücke ich auch mal ein Auge zu, wenn es Schokoladenkekse gibt.
Natürlich gibt es dann nur ein oder zwei und nicht die ganze Packung.

Kaffee habe ich seit Anbeginn nicht mehr getrunken.

Einradgefahren bin ich täglich außer an drei Tagen; an einem hat es geschüttet und an zwei anderen war es nach elf Uhr abends, bevor ich rausgekommen wäre. Das wollte ich dann doch nicht.
Immerhin, ich habe schon die erste echte Tag-Tour unternommen: Bei Bekannten habe ich umziehen geholfen und bin die 550m dahin auf dem Rad gefahren. Inklusive der Gefahr, sich dabei ziemlich zu blamieren.
Ging aber alles ganz gut ab.

Nun nähert sich Ostern in großen Schritten und ich werde weiter durchhalten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten