Montag, 4. Mai 2020

neuer Spam

Nachdem lange Ruhe war, fallen wieder mehr lustige Spam-Nachrichten auf.
Wie schon vorher erwähnt, wird das Gros im Vorwege abgefangen, aber alleine die
"Betreffs" sind schon goldwert.
Wir hätten da: "wei", "Geld hier", "K", "Sie k", "Ben" und "9"
Wirklich vertrauenserweckende Einladungen, eine E-Mail zu öffnen.
Ganz besonders schön fand ich: "brauche  geld?"
Das ist schon auf dem Niveau von "letzte Preis?"

Etwas kryptisch ist "Kann ich verdienen und du?"

Hier ein Beispiel für eine etwas missglückte Übersetzung:
"Alte Messer? Erneuere sie mit bandneuem Messerschärfer, es poliert und schleift"

Hier wird gekonnt mit dem Gegensatz "alt" und "brandneu" gespielt.
Warum aber ein "brandneuer" Messerschärfer für "alte" Messer benötigt wird, bleibt erstmal der Phantasie des Lesers überlassen.
Wahrscheinlich soll "brandneu" aussagen, wie gut und toll der Messerschärfer ist. Vor allem im Gegensatz zu allen anderen Messerschärfern.
Denn dieser hier "poliert und schleift".
Vor allem "es".
"Es", das Messerschärfer.

Ganz klar, da hat der (Google?-)Übersetzer aus  "it" ein "es" gemacht.
Wer den Satz stumpf ins Englische überträgt, erhält etwas, dass sich halbwegs vernünftig anhört:
"Old knives? Renew them with brandnew knife sharpener, it polishes and whets"
Für einen schönen deutschen Satz hätte man etwas tiefer in die Trickkiste greifen müssen:
"Stumpfe Messer? Mit diesem brandneuen Messerschärfer polieren und schleifen sie die Messer kinderleicht!"
Aber das ist schon wieder viel zu lang und - geben wir es gerne zu - richtig schön klingt es noch immer nicht.


Keine Kommentare:

Kommentar posten