Montag, 16. Dezember 2019

Pay

Aus der Rubrik "einen Doofen finden wir schon!"
Besonders schön der erste Satz: "Bedauern, Sie... informiert zu haben."
Dieser Satz in der vollendeten Vergangenheit ist nur dann sinnvoll, wenn man den originalen Betreff dazunimmt: "Ihr Konto wurde gesperrt".
Doch davon ist im Text selber gar nichts mehr zu lesen. Zudem ist diese Zeitform sehr unüblich, besonders in "offiziellen" Schreiben.

Doch lest selbst:

Sehr geehrter Kunde,
Wir bedauern, Sie über diese schlechten Nachrichten informiert zu haben
Wir haben Ihr Konto in die Liste der eingeschränkten Konten eingetragen
weil Ihr Konto nicht sicher ist und wir einige Informationen benötigen, um Ihren Kunden zu schützen.
Klicken Sie auf die Schaltfläche unten und folgen Sie einfach den Schritten
Jetzt einloggen
Beste Grüße
ΡayΡal

Tatsächlich geht das hier für mich unter "stümperhaft". Welchen "Schritten" soll ich "folgen" Das ist keine deutsche Formulierung, nicht dass sich da heute noch viele junge Leute darum kümmern, aber hier hört es sich einfach nur nach schlecht übersetzt an.

Ansonsten frage ich mich,war um ich als "Kunde" angesprochen werden. Das hätte zumindest "Herr oder Frau Kunde" sein können, oder?
"Beste Grüße" - warum nicht gleich "LG" oder "Greetz" oder dergleichen, schlimmer kann es gar nicht mehr werden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten