Donnerstag, 24. August 2017

Sanierungsstau

Nachdem ich doch recht lange ohne neue Einträge war, hat mich das Rad der Geschichte schon ganz heftig überholt.
Trotzdem ist der eine oder andere Gedanke vielleicht auch über den aktuellen Anlass hinaus noch sinnvoll...

Als Herr Anthony Scaramucci als Kommunikationschef berufen wurde, eilte ihm ja ein gewisser Ruf voraus.
Nach Äußerungen, die nicht ganz freundliche waren, musste er schnell wieder abtreten - er war nicht der erste und wird auch nicht der letzte sein. Andere "Dampfplauderer" sind ja noch immer im Amt, wir alle wunder uns darüber.

Was ich mich jetzt frage:
Herr Trump hat Herrn Scaramucci nicht auf der Straße aufgesammelt. Auch dessen Anzug ist nicht von der Resterampe - Herr S. wird also schon Karriere gemacht haben und wohl auch bezahlt worden sein. 
Wer aber stellt jemanden ein, der solcherart unflätig und unbeherrscht über andere herzieht und das vor einem Vertreter der Presse, die ja bekannt dafür sind, alles zu schreiben, was Geld und Quote bringt. Spräche ich in diese Weise über Kollegen - mir wäre postwendend gekündigt worden.
Mit einem Eintrag ins Arbeitszeugnis, dass ich selbst bei der Müllabfuhr kaum noch einen Job kriegen könnte.
Doch irgendwie steigen solche Leute dann doch bis in höchste Kreise auf.
Hat er sich die letzten 10 oder 20 Jahre so verstellt und sich diplomatisch nach oben gearbeitet?
Plötzlich auf einem Höhepunkt seiner Karriere lässt er seine Maske fallen und prügelt verbal auf andere ein in dem Glauben, das bliebe unter vier Augen?
Das wird wohl so gewesen sein.

Wessen gesunder Menschenverstand funktioniert da nicht?
Wahrscheinlich meiner...

Keine Kommentare:

Kommentar posten